Burgerpresse von OUTDOORCHEF

Burgerpressen gibts inzwischen ja wie Sand am Meer, und in den vielfältigsten Ausführungen und Materialien.
Bisher habe ich eine doppelte Presse im Einsatz gehabt für kleines Geld - selbst wenn man diese gut ausgefettet hatte, war es abenteuerlich die Patties aus der "Form" zu bekommen, meistens sahen diese danach aus als hätte jemand mit der Schrotflinte drauf geschossen.


Ich habe die neue Burgerpresse von Outdoorchef im September 2016 auf der SPOGA das erste mal gesehen und war eigentlich, ganz ohne praktischen Test, sofort angetan. Alleine der Umstand das man sie komplett (!!) in alle 4 Einzelteile zerlegen kann, haben mich schon überzeugt.
Denn was ist schon der beste Gegenstand im Einsatz wert, wenn die Reinigung danach so aufwändig und kompliziert ist, das man diesen erst gar nicht benutzen mag ;-)

Die Presse ist "Outdoorchef-typisch" recht hübsch verpackt, das Logo, die üblichen Angaben wie Größe und Artikelnummer, sowie eine kurze Beschreibung, was man denn überhaupt damit machen kann, sind auf dem kleinen Karton zu finden.

Der eigentliche Stempel lässt sich sogar nochmals in zwei Teile zerlegen:
Der Griff,der sehr stabil und Rutschfest gummiert ist, kann mittels einer Schraubverbindung vom Alu-Unterteil getrennt werden.
So ist,auch bei einer Spülmaschinenreinigung, garantiert das sich in dieser "Ritze" keine Reste vom Hackfleisch verstecken.

Zusammengebaut sieht die Presse dann so aus,der Stempel passt in das Kunststoffunterteil sehr genau hinein - wie lange dieser Kunststoffring, mit dem anbnehmbaren Boden, hält bleibt abzuwarten, ich finde ihn auf jeden Fall sehr stabil ausgeführt.
Die Unterseite ist mit einer Art Gummiring beschichtet, so steht die Presse absolut bombenfest auf dem Tisch.
Mit einem Gesamtgewicht von 293g ist die Presse nicht gerade ein Leichtgewicht, spricht aber für die Alubauweise.


Fazit und Zusammenfassung

Mit der Burgerpresse von Outdoorchef hat man eine sehr stabile und ,im Vergleich zu anderen Herstellern, ein sehr brauchbares Produkt erworben.
Ich habe sowohl Stücke mit 1 cm, aber auch mit 2,8 cm gepresst -dies ist auch nahezu das Maximum und entspricht grandiosen 250g (!!!!!) Hackfleisch.
Der Durchmesser der Presslinge beträgt 11,5 cm, und ist damit eigentlich Standard.

Die Patties lassen sich super einfach nach dem Pressvorgang, dank des herausnehmbaren Bodens, entnehmen und sehen echt toll aus!

Ein leichtes Spiel zwischen Pressstempel und Ring ist vorhanden, aber nicht weiter störend.
Tipp: Sollte sich dadurch ein kleiner "Hackfleischrand" bilden, die Patties einfach auf diese kleine Erhöhung ablegen (also auf den "Kopf" legen).

Hinweis: Bitte die Presse leicht einfetten/ölen und auf einen gleichmässigen Druck achten, so bekommt man ein tolles Ergebnis!

Nach mehreren Spülmaschinengängen muss ich sagen: alles TOP - Kunststoff sieht aus wie neu, Alu läuft nicht an.

Von mir eine klare Kaufempfehlung ,zumal diese Presse wirklich zu einem günstigen Kurs erhältlich ist.

Toll wäre noch eine weitere Presse von Outdoorchef mit einem größeren Durchmesser ;-)

Der Artikel im Bericht wurde mir vom Hersteller kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Auf Grund der aktuellen Gesetzeslage, weise ich ausdrücklich auf diesen Umstand hin ,weiter kann der Inhalt Partnerlinks aufweisen - was das bedeutet könnt ihr hier nachlesen.
Natürlich beeinflusst die Leihgabe meine Meinung und das Fazit zum Artikel in keinster Weise!